21 Januar 2015

Rae Dep - Ein neuer Tag, eine neue Welt von den Geschwestern M&M |Rezension|

»Wie verberge ich in einer magischen Welt, dass ich keine Hexenkräfte besitze?«
Diese Frage stellt sich die fünfzehnjährige Rae, als sie nach dem Tod ihres Vaters zu ihrer Tante zieht und dort auf Hexen, Magier und Zauberer trifft, die Nichtmagische wie sie nur aus Fantasybüchern kennen. Das hat auch seinen Grund – und dieser Grund nennt sich das Felsenhaus, eine Geheimorganisation, die dafür sorgt, dass beide Welten nichts voneinander erfahren. Doch Raes Existenz bringt dieses Geheimnis in Gefahr. Das können sie nicht zulassen.



Also ich muss sagen, dass ich das Cover von „Rae Dep“ wunderschön finde. Ich musste mich zwar erst daran gewöhnen, da es offenbar (digital?) gezeichnet wurde und mich die Bodyguards an der Seite etwas rausgebracht haben, aber als ich es mir näher angeschaut habe, konnte ich meinen Blick nicht davon losreißen! Es sieht aus, wie eine Zeichnung aus einem alten Märchenbuch und lässt die Magie ein bisschen auferleben. Außerdem faszinieren mich die paradiesischen Details und die Hexenhäuser…
Genug geschwärmt. :D
Die Gestaltung ist zwar unüblich in der heutigen Zeit, aber dennoch sehr passend und eindrucksvoll.

Rae hat mich mit ihrem ersten Satz „Ich habe sie alle getötet“ ziemlich verstört. Nachdem ich aber herausgefunden habe, dass sie keine mordende Psychopathin ist, die alle umbringt (Gott sei Dank :D), konnte ich mich gut mit ihr anfreunden, bis sie mir schließlich mit ihrer humorvollen und liebenswürdigen Art ans Herz gewachsen ist.
Rae hatte oft die Angewohnheit, zu verleugnen, dass ihr Vater wirklich tot ist. Sie versuchte zu verhandeln, wie zum Beispiel, dass sie alles aushalten würde in der magischen Welt, wenn ihr geliebter Vater am Ende von den Toten aufersteht.
Da ich selbst noch nie einen lieben Menschen aus meinem Umfeld verloren habe, dachte ich zuerst, dass Raes Verhandlungen übertrieben seien. Aber dann habe ich versucht, mir vorzustellen, wie es wäre, einen Teil meiner Eltern oder meine Schwester oder meinen Freund zu verlieren. Und dann konnte ich mich sehr gut in ihre Lage versetzen. Ich an ihrer Stelle würde genauso reagieren.
Ihre Verzweiflung konnte ich daher auch nachvollziehen und empfand sie überhaupt nicht als lästig.

Ich will natürlich nicht zu viel verraten, aber Rae hat sich stark entwickelt, wenn man Anfang und Ende vergleicht. Es hat außerdem Riesenspaß gemacht, sie auf ihrer Reise in die magische Welt zu begleiten und ihre Abenteuer mitzuerleben. Wenn ich könnte, würde ich gleich weiterlesen, aber auf Band 2 werde ich mich wohl noch gedulden müssen. ;)

Der Schreibstil hat mich sehr positiv überrascht. Die Erzählweise der Schwestern ist sehr ähnlich, sodass man nicht bemerkt hat, dass das Buch von zwei Personen geschrieben wurde. Und wenn ich ehrlich bin: der Debütroman (!) „Rae Dep“ ist besser als einige Bücher, die ich gelesen habe, die allerdings in einem Verlag erschienen sind und lektoriert wurden. Ich kann jedem, egal ob Fantasy-Liebhaber oder nicht, dieses Buch wärmstens empfehlen!
Es ist sehr spannend, Rae dabei zu beobachten, wie sie versucht, ein „normales“ Leben in der magischen Welt zu führen. Und ja, dazu gehört auch der Besuch einer Schule (auch wenn sich das als problematisch entpuppt, wenn man keine magischen Fähigkeiten hat)!

Das Autoren-Duo hat eine ganze faszinierende Welt erschaffen, über die ich die ganze Zeit träumen muss. Hexen, Magier und Zauberer leben in einer unglaublichen und spiegelverkehrten (spiegelverkehrt deswegen, da zum Beispiel Frauen an der Macht sind und Männer um ihre Rechte kämpfen müssen und das Nichtmagische als Fiktion betrachtet wird, also dieselbe Position hat, wie Magie in unserer Welt) Dimension zusammen, die ich sehr gerne mal besuchen würde! :D Aber auch die Mixtur aus Technologie und Magie haben mich begeistert. Da Rae ja keine eigenen magischen Fähigkeiten besitzt, wurde mit fortschrittlichen Erfindungen aus der nichtmagischen Welt nachgeholfen. Und das Felsenhaus, dessen Aufgabe es ist, zu verhindern, dass die Welten voneinander erfahren, mit seinen Agenten und Spionen hat auch viel zum Spannungsfaktor beigetragen!

Wie man erkennen kann, ist „Rae Dep – Ein neuer Tag, eine neue Welt“ ein vielseitiger Roman, der mich sehr enthusiastisch und positiv gestimmt zurückgelassen hat. Ich kann nicht anders als eine absolute Leseempfehlung und die Note sehr gut (mit Sternchen :D) zu geben! :)
Geschwester M&M | Rae Dep - Ein neuer Tag, eine neue Welt | ca. 319 Seiten | 3,99€ (Kindle eBook) | Amazon | Leseprobe findet ihr auf der Amazon-Seite
Share:

Kommentare :

  1. Hey :) danke für deinen Lieben Kommentar auf meinem Blog <3
    Ja, das Buch ist wirklich wunder schön. Bin schon sooooo gespannt auf Band 2 :)

    Viele liebe Grüße
    Mona von Funao's Welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Band 2 wird bestimmt genauso toll wie Band 1 :)
      Liebste Grüße zurück! ♥

      Löschen
  2. Heyyy, das Cover ist voll schön! Und genauso wie du musste ich auch beim Ansehen und beim Lesen deiner Rezension an ein Hexenhaus denken :). Nachdem ich bald wieder regelmäßig für meine Seminare mit dem Zug pendeln muss, kommt mir das sehr gelegen ;). Die Idee für die Geschichte gefällt mir, das ist mal genau anders rum: Sonst ist ja der Held meistens der einzige Magier in einer Welt von Normalen :D.

    Liebe Grüße und danke fürs Vorstellen!
    Lissi

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt ja echt spannend. Da weiß ich ja jetzt was ich als nächstes lesen werde :D Danke für den Tipp!
    Deine Sidebar finde ich übrigens sehr schön! Top gestaltet!

    xoxo, Lena von www.truelovexoxo.blogspot.com
    Vielleicht möchtest du ja auch mal bei mir vorbeischauen :) Würde mich freuen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, es freut mich riesig, dass du "Rae Dep" lesen willst! *-*
      Das Buch ist wirklich gut! ;)

      Löschen

© Books With Superpowers All rights reserved | Theme Designed by Blogger Templates